UNTER VERSCHLUSS

von Pere Riera

Deutsch von Philipp Löhle

Österreichische Erstaufführung

 

Matinee: So 1. Oktober 2017, 11.00 Uhr, T-Café, Eintritt frei

Premiere: Fr 6. Oktober 2017, 19.30 Uhr, Grosses Haus

 

Weitere Aufführungen: Di 10.10. / Mi 18.10. / Sa 21.10. / Fr 27.10. / Do 2.11. / So 19.11., jeweils 19.30 Uhr, Grosses Haus

Stückeinführungen: Di 10.10. / Mi 18.10. / Sa 21.10. / Do 2.11. / So 19.11., jeweils 19.00 Uhr, Grosses Haus, Parkett, Eintritt frei

 

Abo, Freier Verkauf, Preisklasse I

 

 

Besetzung




„Sie sollten mehr Vorsicht und weniger Vertrauen an den Tag legen.“ aus UNTER VERSCHLUSS von Pere Riera

 

Es geht um ein Tauschgeschäft wider Willen, um Politik und Moral und um die Dehnbarkeit der Wahrheit. Im Nervenkitzel-Drama UNTER VERSCHLUSS wird über die Macht und deren Missbrauch in kleiner Münze, aber harter Währung verhandelt. Ein Spitzenpolitiker mit Hoffnungsträger-Charisma steht im Verdacht, eine Minderjährige missbraucht zu haben. Die bekannteste Journalistin des Landes will in einem Interview für Klarheit sorgen. Doch kurz vor Start der TV-Übertragung erfährt sie, dass die eigene Tochter am Schulhof mit Rauschgift dealt. Wer kann jetzt wem aus der Patsche helfen? Der Einsatz ist hoch, und es bleibt nur wenig Zeit, bis die Kameras auf Sendung gehen ...

 

Der Autor Pere Riera, in Spanien eine feste Größe,ist für das deutschsprachige Theater eine Entdeckung.Der Theaterregisseur und Autor unterrichtetan der Universität in Barcelona szenisches Schreiben und hat bereits

zahlreiche Stücke und Drehbücher veröffentlicht.

 

 

 





Regie: Maik Priebe
Ausstattung: Mira König
Licht: Arndt Rössler
Dramaturgie: Britta Kampert und Birke Baumann
Regieassistenz: Dorothee Frauenlob
Ausstattungsassistenz: Lilly Löbl
Inspizienz: Angelyn Bär

 

Präsident: Christoph Jacobi
Assistent: Timo Weisschnur
Journalistin: Judith van der Werff