DRAMATURGIE





BIRKE BAUMANN studierte an der Universität Hildesheim und der Università di Bologna (DAMS) mit den Schwerpunkten Theaterwissenschaft, Bildende Kunst und Pädagogik u.a. bei Hajo Kurzenberger, Gerardo Guccini, Thomas Lange, Mieke Matzke und Viola Vahrson. 2014 schloss sie das Studium mit einem Diplom in Kulturwissenschaften und ästhetischer Praxis ab. Von 2010-2013 war sie als Kunstvermittlerin, kuratorische Assistenz und Kuratorin am Hildesheimer Kunstverein zur Förderung junger zeitgenössischer Positionen tätig. Für das Kunstprojekt FAUST TRIFFT EDDIE, einer ortsspezifischen Collage aus Goethes FAUST, Lems FUTUROLOGISCHER KONGRESS und Orwells 1984 in den Ruinen der ehemaligen NSA-Abhörstation auf dem Teufelsberg in Berlin zeichnete sie 2014 für Konzeption, Produktion und künstlerische Umsetzung verantwortlich. Sie ist Gründungsmitglied des europäischen KünstlerInnen-Kollektivs BABYLOGNA in Bologna und arbeitete u.a. mit den Künstlerinnen Kirstin Burckhardt, Sarah Milner sowie mit dem Theaterkollektiv LUNATIKS PRODUKTION und der Forschungsgruppe die erzählperformerinnen. Seit der Spielzeit 2017/18 ist Birke Baumann Dramaturgin am Vorarlberger Landestheater.