INTENDANT

 

© Anja Köhler



INTENDANT ALEXANDER KUBELKA

 

Der österreichische Künstler und Kulturmanager Alexander Kubelka wurde am 16.04.1968 in Innsbruck geboren. In Kärnten aufgewachsen maturierte er am bildnerischen Zweig des Gymnasiums in Viktring bei Klagenfurt. Nach seinem Studium für Musiktheater am Konservatorium der Stadt Wien gründete er „K.L.A.S. auf der Heunburg“. Als junger Regisseur eröffnete er mit Georg Büchners WOYZECK - MORD IM DORF erfolgreich sein erstes freies Theater. Daraufhin entdeckte Intendant Dietmar Pflegerl den „Jungen Wilden“ und holte ihn ans Klagenfurter Stadttheater, wo er auch in den folgenden Jahren eine künstlerische Heimat fand. Schon mit seiner ersten Regiearbeit am Stadttheater Klagenfurt, FRÜHLINGSERWACHEN von F. Wedekind, erregte Kubelka überregional Aufsehen und wurde von Kurt Hübner für den Kurt-Hübner-Regiepreis nominiert. Unter der Intendanz von Anna Badora wurde Kubelka an das Düsseldorfer Schauspielhaus engagiert. Dort konnte er, neben zahlreichen, künstlerisch ansprechenden und von der Kritik gelobten Produktionen, zwei Jahre in Folge, mit „Die Physiker“ von Dürrenmatt den „Publikumserfolg des Jahres“ am Düsseldorfer Schauspielhaus für sich verbuchen. In Österreich erhielt er für seine Inszenierung KÄRNTNER TREU den Förderpreis für dramatische Kunst des Landes Kärnten. Mit Emmy Werner, der legendären Direktorin des Wiener Volkstheaters, fand Kubelka eine andere wichtige Förderin und Wegbegleiterin. Regiearbeiten wie z.B. PRINZESSINNENDRAMEN von E. Jelinek, LULU von Gustav Ernst, für den er den Karl Skraup Preis für die beste Regie erhielt, oder MOZARTS VISIONEN von Franzobel prägten das künstlerische Gesicht des Volkstheaters ganz wesentlich mit. Neben dem Theater Basel und dem Theater Heidelberg arbeitete Kubelka in jüngerer Zeit auch wieder erfolgreich mit Intendant Günther Beelitz am Düsseldorfer Schauspielhaus zusammen. GALILEO GALILEI von F. Dürrenmatt am Theater in Heidelberg und Shakespeares KÖNIG LEAR am Klagenfurter Stadttheater wurden unter der Regie von Alexander Kubelka wiederum die Publikumserfolge des Jahres. Mit Manuel Rubey in der Hauptrolle und der Band Mondscheiner eröffnete Intendant Alexander Kubelka am 2.10.2009, mit Luigi Pirandellos DIE RIESEN VOM BERGE, seine erste Saison als Intendant und Regisseur des Vorarlberger Landestheaters. Mit rund 40 % mehr Besuchern, einem sehr positiven Image und einem künstlerisch vielfältigen Programm präsentiert sich das Landestheater heute. 

 

Inszenierungen (Auswahl)

 

2017 ORPHEUS UND EURYDIKE von Christoph Willibald Gluck, Vorarlberger Landestheater

2016 JOSEF UND MARIA von Peter Turrini, Vorarlberger Landestheater

2015 JOSEF UND MARIA von Peter Turrini, Düsseldorfer Schauspielhaus

2015 IMAGINÄRES PARADIES von Alexander Kubelka, Vorarlberger Landestheater

2014 CARMEN von George Bizet, Vorarlberger Landestheater

2014 EIN SOMMERNACHTSTRAUM von William Shakespeare, Vorarlberger Landestheater

2014 RIGOLETTO von Guiseppe Verdi, Vorarlberger Landestheater

2013 MUTTER COURAGE von Bertold Brecht, Vorarlberger Landestheater

2013 DIE STUNDE DA WIR NICHTS VONEINANDER WUSSTEN von Peter Handke, Vorarlberger Landestheater

2013 LA TRAVIATA von Guiseppe Verdi, Vorarlberger Landestheater

2012 FAUST I von Johann Wolfgang von Goethe, Vorarlberger Landestheater

2012 DER LIEBESTRANK von Gaetano Donizetti, Vorarlberger Landestheater

2011 DIE DREIGROSCHENOPER von Bertolt Brecht, Vorarlberger Landestheater

2011 PEER GYNT von Henrik Ibsen, Vorarlberger Landestheater

2010 SCHÖNE FREUNDE von Arno Geiger, Vorarlberger Landestheater

2010 UNDINE GEHT von Ingeborg Bachmann, Vorarlberger Landestheater

2010 WOYZECK von Georg Büchner, Vorarlberger Landestheater
2009 DIE RIESEN VOM BERGE von Luigi Pirandello, Vorarlberger Landestheater
2008 DER BESUCH DER ALTEN DAME von Friedrich Dürrenmatt, Volkstheater Wien
2007 DIE MINDERLEISTER von Peter Turrini, Schauspielhaus Graz
2007 KING LEAR von William Shakespeare, Stadttheater Klagenfurt
2006 KÖNIG ÖDIPUS von Sophokles, Theater Basel
2006 REQUIEM FÜR PICCOLETTO, UA von Josef Winkler und Dieter Kaufmann, Wiener Mozartjahr, Museumsquartier Halle E
2006 LEONCE UND LENA von Georg Büchner, Düsseldorfer Schauspielhaus
2005 PRINZESSINNENDRAMEN von Elfriede Jelinek, Volkstheater Wien
2004 PENTHESILEA von Heinrich von Kleist, Volkstheater Wien
2004 EIN VOLKSFEIND von Henrik Ibsen, Klagenfurter Stadttheater
2003 MOZARTS VISION UA von Franzobel, Volkstheater Wien
2003 LULU von Gustav Ernst, Volkstheater Wien
2003 IM BAUM von Bernd Liepold-Mosser, Open Air, Eigenproduktion
2002 DAS LEBEN DES GALILEO GALILEI von Bertold Brecht, Stadttheater Heidelberg
2002 DIE PHYSIKER von Friedrich Dürrenmatt, Düsseldorfer Schauspielhaus
2002 WOYZECK von Georg Büchner, Volkstheater Wien
2001 DER GROSSE GATSYBY UA von F. Scott Fitzgerald, Stadttheater Heidelberg
2001 DAS DORF AN DER GRENZE UA, Stadtheater Klagenfurt
2001 BARTLEBY von Bernd Liepold-Mosser, Düsseldorfer Schauspielhaus
2000 FRÄULEIN JULIE, August Strindberg, Düsseldorfer Schauspielhaus
2000 MINNA VON BARNHELM von Gotthold Ephraim Lessing, Düsseldorfer Schauspielhaus
1999 KÄRNTNER TREU von Bernd Liepold-Mosser, Eigenproduktion
1998 FRÜHLINGSERWACHEN von Frank Wedekind, Stadttheater Klagenfurt
1997 TRAINSPOTTING, Leiglgarage Eigenproduktion
1996 X-JAGD 96-HEXENJAGD von Arthur Miller, K.L.A.S.
1995 WOYZECK - MORD IM DORF Mord von Georg Büchner, K.L.A.S.
1994 DER KARAKEL von Judith Herzberg, K.L.A.S, Volkstheater Wien

 

 

Auszeichnungen

 

 

Landespreis zur Förderung Dramatischer Kunst - Land Kärnten
KÄRTNER TREU (A.Kubelka/B.L.Mosser) UA

 

Nominierung KURT-HÜBNER-REGIEPREIS (Beste Regie)
FRÜHLINGSERWACHEN (F. Wedekind) Stadttheater Klagenfurt- Kurt Hübner nominiert A. Kubelka für den deutschen Regiepreis

 

Karl-Skraup-Preis für Regie, Hauptdarsteller und Nachwuchsdarsteller
LULU (G. Ernst) UA – Volkstheater Wien
Julia Cencig als Lulu wird nominiert für den NESTROYPREIS

 

Publikumserfolg des Jahres
LEBEN DES GALILEI (B.Brecht) - Stadttheater Heidelberg

 

Publikumserfolg des Jahres
DIE PHYSIKER (F. Dürrenmatt) - Düsseldorfer Schauspielhaus

 

Publikumserfolg des Jahres
KING LEAR (W. Shakespeare)- Stadttheater Klagenfurt

 

Publikumserfolg des Jahres
BESUCH DER ALTEN DAME (F. Dürrenmatt) - Volkstheater Wien

 

Tatjana Larina gewinnt unter der Regie von Alexander Kubelka den ÖSTERREICHISCHEN MUSIKTHEATERPREIS
LA TRAVIATA (G. Verdi) - Vorarlberger Landestheater

 

Erni Mangold gewinnt unter der Regie von Alexander Kubelka den KARL-SKRAUP-PREIS und den NESTROYPREIS
PRINZESSINNENDRAMEN (E.Jelinek)- Volkstheater Wien

 

Anna Franziska Srna gewinnt unter der Regie von Alexander Kubelka den NESTROYPREIS
Christoph Zadra den KARL-SKRAUP-PREIS


WOYZECK (G.Büchner) - Volkstheater Wien

Xaver Hutter gewinnt unter der Regie von Alexander Kubelka den KARL-SKRAUP-PREIS
MOZARTS VISION (Franzobel) UA - Volkstheater Wien

 

PRÄMIERUNG des BMfUK
DER KARAKEL (J.Herzberg) ÖE - Eigenproduktion