REGIE

 

Foto: Julia Vogel



HELENE VOGEL studierte Psychologie an der Freien Universität Berlin und Drehbuch an der Hochschule fü̈r Film und Fernsehen Potsdam–Babelsberg, anschließend nahm sie ein Regiestudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin auf, das sie am Max Reinhardt Seminar in Wien weiterführte. Regiearbeiten: ELLA von Herbert Achternbusch, DIE MARQUISE VON O... von Heinrich von Kleist, ANARCHIE IN BAYERN von Rainer Werner Fassbinder (Abschlussinszenierung 2012, eingeladen zum Körber Studio Junge Regie in Hamburg und zum ITs Festival Amsterdam), MEIN HUNDEMUND von Werner Schwab am Volkstheater Wien. Der Dokumentarfilm KREIDE AUF BETON über die Situation russischer Kriegsdienstverweigerer feierte 2015 bei den Hofer Filmtagen Premiere. Die Regiearbeiten KINDER DER SONNE von Maxim Gorkij, MINNA VON BARNHELM von Gotthold Ephraim Lessing, DAS KUNSTSEIDENE MÄDCHEN von Irmgard Keun, STEILWAND von Simon Stephens UND JETZT DIE WELT von Sibylle Berg entstanden an den Wuppertaler Bühnen. Am Vorarlberger Landestr inszenierte Helene Vogel 2013 die PHYSIKER von Friedrich Dürrenmatt. In der Spielzeit 2016/17 ist sie wieder bei MICHAEL KOHLHAAS am Haus. 




Gast am Vorarlberger Landestheater

 

Regie bei MICHAEL KOHLHAAS
Premiere: 20. April 2017