Regie

© privat

 


 

NELE WEBER wurde 1984 in Hamburg geboren. Nach dem Studium der Germanistik und Politikwissenschaft (M.A.) assistierte sie am Maxim Gorki Theater Berlin unter der Intendanz von Armin Petras und am Düsseldorfer Schauspielhaus unter der Intendanz von Staffan Valdemar Holm. In der Zeit entstanden verschiedene eigene Arbeiten, u.a. initiierte sie am Maxim Gorki Theater Berlin das Festival »Reality kills – Kriegsbilder im Comic und auf der Bühne« (gefördert vom Hauptstadtkulturfonds). 2013 wurde ihre Inszenierung MAX UND MORITZ FSK 16 am Düsseldorfer Schauspielhaus zum Kaltstart Festival nach Hamburg eingeladen. Seit der Spielzeit 2013/14 arbeitet sie als freie Regisseurin und inszenierte u.a. für das Düsseldorfer Schauspielhaus DIE ZOFEN, für das Anhaltische Theater Dessau DRAUSSEN VOR DER TÜR und für das Deutsche Theater Göttingen BARTLEBY, DER SCHREIBER. ROSENKRANZ UND GÜLDENSTERN SIND TOT ist ihre erste Inszenierung am Vorarlberger Landestheater.





Gast am Vorarlberger Landestheater

Regie in der Spielzeit 2016/17 bei UND JETZT: DIE WELT! & UND DANN KAM MIRNA
ab 6. Mai 2017 im Grossen Haus