SÄNGER

 

Foto: Thilo Beu


 

TAMÁS TARJÁNYI, 1985 im ungarischen Kecskemét geboren, studierte an der Universität für Schauspielkunst in Budapest und Gesang an der Ferenc Liszt Musik Akademie sowie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Während seiner Studienzeit gastierte er u.a. an der Budapester Staatsoper als Tamino in Mozarts DIE ZAUBERFLÖTE. 2011 wirkte er beim Leipziger Symphonieorchester und 2012 im Theater an der Wien als Anfinomo in Monteverdis IL RITORNO D’ULISSE IN PATRIA mit dem Baroque Ensemble LES TALENS LYRIQUES  mit. Er war in der Spielzeit 2012/13 Ensemblemitglied am Theater Bonn, sang u.a. den Conte di Almaviva in IL BARBIERE DI SIVIGLIA, die Titelpartie in Händels Oratorium JEPHTA sowie den Flavio in NORMA. U.a. stand er als Aeneas in Purcells DIDO AND AENEAS, als Lampwick in PINOCCHIOS ABENTEUER, als Nemorino in Donizettis L’ELISIR D’AMORE auf der Bühne. Seit der Spielzeit 2017/18 gehört er dem Ensemble des Münchner Gärtnerplatz-Theaters an. Ein wichtiger Stellenwert bilden das Konzert- und Oratorienfach sowie der Liedgesang in Tarjányis Karriere. Am Vorarlberger Landestheater gastiert er in der Rolle des Ernesto in Donizettis DON PASQUALE.

 

 




Gast am Vorarlberger Landestheater

Zu sehen in der Spielzeit 2017/18 bei

 

DON PASQUALE
ab 2. Februar 2018 im Grossen Haus