SCHAUSPIEL

 

Foto: Mathias Kopetzki


 

MATHIAS KOPETZKI wurde 1973 in Osnabrück geboren. Nach Abitur und Zivildienst absolvierte er sein Schauspielstudium von 1994-98 am Salzburger Mozarteum. Festengagements führten ihn anschließend ans Berliner Ensemble, Schauspiel Köln, Schauspielhaus Graz und ans Volkstheater Rostock. Seit 2006 ist er selbstgewählt freischaffend tätig, mit Gastverträgen u.a. an den Salzburger Festspielen, der Dresdner Semperoper, den Wiener Festwochen, dem Bremer Theater, Theater Essen, Oldenburgischen Staatstheater oder dem Staatstheater Cottbus. Parallel arbeitet er für Film und Fernsehen, synchronisiert zahllose Spielfilme und Serien, unterrichtet an Schauspielschulen und tritt mit Solostücken, Performances und Lesungen seit Jahren bundesweit in Erscheinung. 2011 erschien sein Romandebüt "Teheran im Bauch" bei Random House, ein Jahr später die Bahnsatire "Im Sarg nach Prag" im Piper Verlag, die zu einem kurzzeitigen Bestseller avancierte. In PENTHESILEA ist Mathias Kopetzki zum ersten Mal am Vorarlberger Landestheater zu sehen.




Gast am Vorarlberger Landestheater

In der Spielzeit 2016/17 zu sehen in DER GEIZIGER
Premiere: 8. Oktober 2016