SCHAUSPIELERIN

 

Foto: Daniel Reiss

 

NADINE ROSEMANN, in Potsdam geboren, absolvierte 2006-2010 ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Bereits während des Studiums gastierte Nadine Rosemann am Volkstheater Rostock, an dem sie später fest engagiert war. Es folgten Engagements am Fritz-Rémond-Theater Frankfurt, Theater Heilbronn, Theater Poetenpack Potsdam und Theater unterm Dach Berlin. Zuletzt verkörperte sie Ariel Weymouth in Woody Allens EINE MITTSOMMERNACHTS-SEXKOMÖDIE (Regie: Andreas Hueck) und Nina Saretschnaja in Anton Tschechows DIE MÖWE (Regie: Christine Hofer). Seit einiger Zeit lebt Nadine Rosemann freiberuflich tätig in Berlin und arbeitet von dort aus auch als Sprecherin und für Film und Fernsehen. In der Spielzeit 2017/18 gastiert Nadine Rosemann zum ersten Mal am Vorarlberger Landestheater. Sie übernimmt die Rolle der EFFI BRIEST (Regie: Ronny Jakubaschk).

 

 

Gast am Vorarlberger Landestheater

 

In der Spielzeit 2017/18 zu sehen in:

 

EFFI BRIEST

ab 6. April 2018