Kartenbüro
Montag bis Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr
sowie Freitag 13.30 bis 17.30 Uhr

Kornmarktplatz
A 6900 Bregenz
T +43 (0)5574 42 870–600
ticket@landestheater.org

ABENDKASSA
Ab zwei Stunden telefonisch
erreichbar und eine Stunde vor
Vorstellungsbeginn vor Ort:
T +43 (0)5574 42 870–600

Rund und um die Uhr Karten kaufen:
Hier geht‘s zum Online-Kartenverkauf!

EINFACH UND MOBIL
Die Ticket-Gretchen App gleich
hier kostenlos downloaden!
Vorarlberger Landestheater Vorarlberger Landestheater

Vorarlberger Landestheater in Hannover & Paris

Internationale Aufmerksamkeit für die Bregenzer Arbeit von Silvia Costa:

Das Doppelprojekt SPIEL von Samuel Beckett und WRY SMILE DRY SOB (Kreation von Silvia Costa – Uraufführung) hatte am 1. März 2019 Premiere am Vorarlberger Landestheater. Nach erfolgreichen Vorstellungen in Bregenz wurde die Produktion im September 2019 eingeladen, die neue Wiener Film- und Theaterbühne LE STUDIO zu eröffnen.

In der diesjährigen Kritiker*innenumfrage des renommierten deutschen Theatermagazins THEATER HEUTE wurde Silvia Costa für diese Inszenierung als beste Nachwuchsregisseurin nominiert; sie erhielt Einladungen zu Regiearbeiten unter anderem an die Staatsoper Stuttgart und an das Residenztheater München.

Im Herbst/Winter 2020 gastiert der Doppelabend an Bühnen in Deutschland und in Frankreich:
Der Dirigent und Intendant Ingo Metzmacher hat die Produktion nach Hannover zu den KunstFestSpielen Herrenhausen eingeladen (9. Oktober 2020).
Eine französischprachige Version dieser Inszenierung auf der Schnittstelle zwischen Theater und bildender Kunst geht ab November auf Frankreichtournee. Höhepunkt ist nach Vorstellungen in Valence und Toulouse eine Gastspielserie im Pariser Museum Centre Pompidou: 4.-7. Dezember 2020, in Zusammenarbeit mit dem Festival d‘Automne.

Am Vorarlberger Landestheater wird Silvia Costa im Juni 2021 eine neue Kreation für Bregenz inszenieren, in Koproduktion mit den Bregenzer Festspielen: IHR SEID BEREITS EINGESCHIFFT. (ursprünglich geplant für Juni 2020)

Download Pressemappe (PDF)