Kartenbüro
Montag bis Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr

Kornmarktplatz
A 6900 Bregenz
T +43 (0)5574 42 870–600
ticket@landestheater.org

ABENDKASSA
Ab zwei Stunden telefonisch
erreichbar und eine Stunde vor
Vorstellungsbeginn vor Ort:
T +43 (0)5574 42 870–600

Rund um die Uhr Karten kaufen:
Hier geht‘s zum Online-Kartenverkauf!

EINFACH UND MOBIL
Die Ticket-Gretchen App gleich
hier kostenlos downloaden!
Vorarlberger Landestheater Vorarlberger Landestheater

WIR REDEN ÜBER POLKE, DAS SIEHT MAN DOCH!

VORSTELLUNGSABSAGE
WIR REDEN ÜBER POLKE, DAS SIEHT MAN DOCH!

Aufgrund einer Erkrankung im Ensemble müssen wir die Vorstellungen am 9. November und am 10. November absagen. Bereits gekaufte Karten können im Kartenbüro am Kornmarktplatz, 6900 Bregenz in einen der Folgetermine (FR, 14.01.2022, 19.30 Uhr, SA, 15.01.2022, 19.30 Uhr, SO, 16.01.2022, 16.00 Uhr) getauscht oder retourniert werden.
Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an das Kartenbüro unter T +43(0)5574 42870 600 bzw. ticket@landestheater.org
Wir danken für Ihr Verständnis!

WIR REDEN ÜBER POLKE, DAS SIEHT MAN DOCH!
Gerhard Meister | Uraufführung
Inszenierung: Bérénice Hebenstreit

Mit: Vivienne Causemann, Gilbert Handler, Luzian Hirzel, Johanna Köster, Nico Raschner, Jürgen Sarkiss, Sebastian Schulze
Regie: Bérénice Hebenstreit
Bühne und Kostüm: Mira König
Musik: Gilbert Handler
Dramaturgie: Ralph Blase

Matinee: So, 31. Oktober 2021, 11.00 Uhr, T-Café
Premiere: Samstag, 6. November 2021, 19.30 Uhr, Großes Haus
Vorstellungen: Fr 14.1. und Sa 15.1., 19.30 Uhr / So 16.1., 16.00 Uhr, Großes Haus
Publikumsgespräch: Sa 15.1., 21.30 Uhr, T-Café

WIR REDEN ÜBER KUNST, DAS SIEHT MAN DOCH.
Bregenzer Polke-Gespräche

Die Beschäftigung mit dem Werk von Sigmar Polke, gespiegelt im Theatertext von Gerhard Meister, eröffnet ein Universum; in der Reihe WIR REDEN ÜBER KUNST, DAS SIEHT MAN DOCH. werden einzelne Themenfelder vertieft, mal künstlerisch, mal wissenschaftlich, mal spielerisch, mal persönlich. Ganz im Geiste Polkes, also.

Zum Auftakt spricht die Schweizer Kunstwissenschaftlerin, Kuratorin und Polke-Expertin Bice Curiger mit Gerhard Meister über den Künstler; die zweite Diskussion führt Meister mit dem Soziologen Franz Schultheis zum Thema Kunst und Geld – und zum Marktcharakter der Kunst.

So 7. November, 11.00 Uhr, T-Café | Bice Curiger im Dialog mit Gerhard Meister | Auch im Live-Stream über den Instagram-Account des Vorarlberger Landestheaters verfügbar
Do 2. Dezember, 20.00 Uhr, T-Café | Franz Schultheis im Dialog mit Gerhard Meister
Sa 11. Dezember, 19.30 Uhr, Vorbühne, WIR STEIGEN, mit Franziska Bruecker, Gerhard Meister und Anna Trauffer
Do 16. Dezember, 20.00 Uhr, T-Café | Lecture Performance von Carolin Dorn im Dialog mit Gerhard Meister
Di 18. Januar, Grossmünster und Helferei | Wir reden über Polke, das sieht man doch!, Gastspiel in der Helferei, Zürich 
Mi 19. Januar, 20.00 Uhr, T-Café | IST DAS KUNST ODER KANN DAS AUF DIE BÜHNE?, Bérénice Hebenstreit, Anna Polke und Gerhard Meister im Gespräch
Do 20 Januar, 20.00 Uhr, T-Café | REDEN ÜBER GESELLSCHAFT - DAS IST DIE KUNST, tOmi Scheiderbauer und Gerhard Meister im Gespräch

Download: Pressemappe (PDF)

Bilder