Kartenbüro
Montag bis Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr

Kornmarktplatz
A 6900 Bregenz
T +43 (0)5574 42 870–600
ticket@landestheater.org

ABENDKASSA
Ab zwei Stunden telefonisch
erreichbar und eine Stunde vor
Vorstellungsbeginn vor Ort:
T +43 (0)5574 42 870–600

Rund um die Uhr Karten kaufen:
Hier geht‘s zum Online-Kartenverkauf!

EINFACH UND MOBIL
Die Ticket-Gretchen App gleich
hier kostenlos downloaden!
Vorarlberger Landestheater Vorarlberger Landestheater

LÜG MICH AN UND SPIEL MIT MIR

Pension Europa 02 Uraufführung von Martin Gruber und aktionstheater ensemble

Eine Produktion des aktionstheater ensemble in Koproduktion mit dem Bregenzer Frühling der Landeshauptstadt Bregenz und dem Vorarlberger Landestheater und in Kooperation mit Werk X

Mit satter Lust und gepflegtem Halbwissen wurde seinerzeit in der gemütlichen „Pension Europa“ (Uraufführung aktionstheater ensemble 2014) über die Vorzüge der Demokratie schwadroniert. Etwaige Bedrohungen aus dem Außen wurden damals nur bedingt als solche wahrgenommen, im Notfall in fröhlicher Champagnerlaune schöngeredet.

Was gilt es für das aktionstheater ensemble nun aber jetzt zu tun?

Wollte man ursprünglich, in einem anarchisch dionysischen Akt, das Ende der Pandemie feiern, so legen sich nun der Krieg in der Ukraine, die Erwärmung und eine drohende Wirtschaftskrise wie ein Grauschleier über den Frühling in der „Pension Europa“. Meint eine der Akteur:innen, dass das Theater in Zeiten wie diesen leider gar nichts ausrichten kann, so versuchen die Anderen, dem Geschehen so etwas wie Erkenntnisgewinn abzuringen.

Es tun sich folgende Fragen auf: Was lässt uns immer wieder ins Klo der Geschichte greifen? Warum sind wir so schwach und rufen immer wieder nach einem starken Mann? Warum ist auch unsere westliche Demokratie oft nur die Diktatur einer ängstlichen Mehrheit? Warum sind wir so, wie wir sind? Kein Theaterabend kann das schlüssig beantworten. Der Theaterabend soll aber, im besten Falle, eine Variation über diese Fragen oder über unser Scheitern sein.
Der Abend endet mit der Erkenntnis, dass das gemeinsame Erleben - von Publikum und Ensemble - der Überforderung, ein Anfang und durchaus heilsam sein kann.

Achtung: Im Mai-Leporello ist uns leider ein Druckfehler unterlaufen, die Vorstellung am Freitag, 20. Mai 2022, ist noch nicht ausverkauft.

Download: Programmheft (PDF)

 

Mit Zeynep Alan  / Babett Arens  / Michaela Bilgeri  / Luzian Hirzel  / David Kopp  / Tamara Stern
Konzept, Inszenierung & Choreografie: Martin Gruber  / Text: Martin Gruber und Ensemble  / Bühne & Kostüm: Valerie Lutz  / Licht: Arndt Rössler  / Dramaturgie: Martin Ojster  / Video: Resa Lut  / Medien: Gerhard Breitwieser  / Live-Musik: Dominik Essletzbichler  / Daniel Neuhauser  / Gidon Oechsner  / Daniel Schober

Premiere

Mi, 18.05.2022, 19.30 Uhr

Tickets

Vorstellungen

Fr, 20.05.2022, 19.30 Uhr
Sa, 21.05.2022, 19.30 Uhr
So, 22.05.2022, 19.30 Uhr
Di, 24.05.2022, 19.30 Uhr
Mi, 25.05.2022, 19.30 Uhr

Tickets

Publikums­gespräch

So, 22.05.2022, 21.00 Uhr


 

am 22.5. gilt die 2:1-Aktion - Weil's zu zweit viel schöner ist! Ihre Begleitung hat freien Eintritt.

 

 

Dauer

70 Minuten

Pressestimmen

Mit "Lüg mich an und spiel mit mir" trifft Martin Gruber mitten ins Herz Europas. Ein fulminanter Abend voller Witz, Wut und Würgegriffe. Wer heutiges Theater sehen will, das mitreißt und unterhält, ist hier
richtig.“
Angelika Drnek, Kronen Zeitung, 19.05.2022

„Oftmals findet man sich selbst oder Teile seiner eigenen Haltung im Spiel, das macht "Lüg mich an und spiel mit mir" so ansprechend. Man ist vom aktionstheater ensemble gewohnt, dass es Themen aktuell aufgreift wie wohl keine andere Gruppe in Österreich. Mit dieser schnellen Umsetzung eines Stücks, das den Krieg thematisiert, scheint das Team um Martin Gruber die Realität fast zu überholen, ist nah dran wie nie.“
Mona Egger-Grabher, APA, 19.05.2022

 

weiterlesen