Kartenbüro
Montag bis Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr

Kornmarktplatz
A 6900 Bregenz
T +43 (0)5574 42 870–600
ticket@landestheater.org

ABENDKASSA
Ab zwei Stunden telefonisch
erreichbar und eine Stunde vor
Vorstellungsbeginn vor Ort:
T +43 (0)5574 42 870–600

Rund um die Uhr Karten kaufen:
Hier geht‘s zum Online-Kartenverkauf!

EINFACH UND MOBIL
Die Ticket-Gretchen App gleich
hier kostenlos downloaden!
Vorarlberger Landestheater Vorarlberger Landestheater

ZWEI FRAUEN, EIN LEBEN

Daniela Egger | Uraufführung Inszenierung: Suat Ünaldı

Eine Frau bereitet sich auf ein Interview vor, blättert dabei in den Gedichten ihres Mannes Kundeyt Şurdum. Sie möchte nicht im Vordergrund stehen und versucht das Interview in seine Richtung zu lenken, denn er war zu Lebzeiten ein bekannter Dichter und ist es heute noch. Als statt des Journalisten eine jüngere Frau auftaucht, vermischen sich die Zeitebenen, wie auch die Fragen um Migration, Heimatlosigkeit und Zukunftsträume. Nach und nach wird deutlich, dass sie aus unterschiedlichen Perspektiven auf ein und dasselbe Leben blicken – oder doch nicht?

Mit seinen in deutscher Sprache verfassten Gedichten trat Kundeyt Şurdum Mitte der 70er Jahre in Vorarlberg erstmals literarisch in Erscheinung. Hierher war er mit seiner Frau Ayşe 1971 aus der Türkei gekommen. Als Lehrer, Dolmetscher, Radiomacher, Autor und Chefredakteur der Zeitschrift „BiZ Dergisi“ wird er zu einer herausragenden Persönlichkeit Vorarlbergs und zu einer wichtigen Bezugsperson für viele, die Erfahrungen der Migration, der Neuorientierung an einem neuen Ort, den Verlust der Heimat und das Leben „Unter einem geliehenen Himmel“, so der Titel von Şurdums erstem Gedichtband, teilen.

Einmal mehr bringt das Vorarlberger Landestheater eine Auseinandersetzung mit einer Persönlichkeit aus der Region auf die Bühne, um gesellschaftspolitisch relevante Fragestellungen auch für die Gegenwart aufzuwerfen.

Mit Ümran Algün  / Hürdem Riethmüller
Inszenierung: Suat Ünaldi  / Bühne und Kostüm: Mandy Hanke  / Dramaturgie: Ralph Blase

Premiere

Mi, 14.12.2022, 19.30 Uhr

Tickets

Vorstellungen

Fr, 16.12.2022, 19.30 Uhr
Sa, 17.12.2022, 19.30 Uhr
Di, 20.12.2022, 19.30 Uhr
Do, 12.01.2023, 19.30 Uhr
Fr, 13.01.2023, 19.30 Uhr
Di, 17.01.2023, 19.30 Uhr
Mi, 18.01.2023, 19.30 Uhr

Tickets

Vormittags­vorstellungen

Fr, 16.12.2022, 10.00 Uhr
Mo, 19.12.2022, 10.00 Uhr
Fr, 13.01.2023, 10.00 Uhr
Di, 17.01.2023, 10.00 Uhr

Anfrage