Kartenbüro
Montag bis Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr
sowie Freitag 13.30 bis 17.30 Uhr

Kornmarktplatz
A 6900 Bregenz
T +43 (0)5574 42 870–600
ticket@landestheater.org

ABENDKASSA
Ab zwei Stunden telefonisch
erreichbar und eine Stunde vor
Vorstellungsbeginn vor Ort:
T +43 (0)5574 42 870–600

Rund und um die Uhr Karten kaufen:
Hier geht‘s zum Online-Kartenverkauf!

EINFACH UND MOBIL
Die Ticket-Gretchen App gleich
hier kostenlos downloaden!
Vorarlberger Landestheater Vorarlberger Landestheater

Oliver Twist

Charles Dickens Inszenierung und Fassung: Ingo Berk

Oliver Twist begegnen schon in jungen Jahren viele widrige Lebensumstände und so manche abenteuerliche Situation muss gemeistert werden. Durchzuhalten und sich nicht aufzugeben wird zu einer ständigen Herausforderung für ihn. Er bekommt mit eher unangenehmen Zeitgenossen zu tun, findet aber auch warmherzige Freunde und Menschen, die ihn unterstützen oder sich sogar für ihn einsetzen.
Da seine bettelarme Mutter bei seiner Geburt starb und der Vater unbekannt ist, verbringt Oliver seine ersten Lebensjahre in einem Waisenhaus, das in Sachen Fürsorge viele Wünsche offen lässt. Noch als Kind wird er zum Arbeiten in die Werkstatt des Leichenbestatters Sowerberry weggegeben, als müsste man ihn schnell loswerden. Vor den erneut unangenehmen Lebensumständen, die keine Verbesserung zu denen im Waisenhaus bedeuten, flieht er nach London. Bei seiner Suche nach einem besseren Leben ist er auf sich allein gestellt, gerät prompt in die Hände von Fagins Diebesbande und damit ins Verbrechermilieu der Metropole. Ein gewisser Monks will verhindern, dass Olivers wahre Herkunft ans Licht kommt. Aber gerade die könnte eine Wendung zum Glück für Oliver bedeuten…
Die erzählerische Kraft von Charles Dickens wird in der Fassung von Ingo Berk mit dem Spiel des Ensembles auch ihren Weg auf die Theaterbühne finden. Dort ist sie in zwei Fassungen zu sehen: Eine Version richtet sich an unser junges und jüngstes Publikum, für das in gewohnter
Weise altersgerechte Schulvorstellungen (6+) angeboten werden. Zusätzlich ist im Abendspielplan eine zweite, etwas umfangreichere Version, für Erwachsene und Heranwachsende (12+) zu sehen.

Die Vorstellung ist nicht für Kinder im Vorschulalter geeignet.

Matinee

So, 25.11.2018, 11.00 Uhr

Premiere

Mi, 28.11.2018, 19.30 Uhr
Tickets

Termine

Sa, 01.12.2018, 19.30 Uhr
Di, 04.12.2018, 19.30 Uhr
Fr, 21.12.2018, 19.30 Uhr
Do, 27.12.2018, 19.30 Uhr
Mo, 31.12.2018, 19.30 Uhr
Mi, 09.01.2019, 19.30 Uhr
So, 13.01.2019, 19.30 Uhr
Tickets

Familienbox

So, 02.12.2018, 15.00 Uhr
So, 09.12.2018, 15.00 Uhr
So, 16.12.2018, 15.00 Uhr
So, 23.12.2018, 15.00 Uhr
Mi, 26.12.2018, 15.00 Uhr
Sa, 05.01.2019, 15.00 Uhr
Tickets

Vormittags­vorstellungen

Mi, 28.11.2018, 11.00 Uhr
Fr, 30.11.2018, 11.00 Uhr
Mo, 03.12.2018, 09.00 Uhr
Mo, 03.12.2018, 11.00 Uhr
Di, 04.12.2018, 09.00 Uhr
Mo, 10.12.2018, 09.00 Uhr
Mo, 10.12.2018, 11.00 Uhr
Di, 11.12.2018, 09.00 Uhr
Di, 11.12.2018, 11.00 Uhr
Mi, 12.12.2018, 09.00 Uhr
Mi, 12.12.2018, 11.00 Uhr
Mo, 17.12.2018, 09.00 Uhr
Mo, 17.12.2018, 11.00 Uhr
Di, 18.12.2018, 09.00 Uhr
Mi, 09.01.2019, 09.00 Uhr
Do, 10.01.2019, 09.00 Uhr
Mo, 14.01.2019, 09.00 Uhr
Anfrage

Publikumsgespräch

Di, 04.12.2018, 22.00 Uhr

Auswärts

Do, 06.12.2018, 10.30 Uhr
Do, 06.12.2018, 13.30 Uhr
Sa, 15.12.2018, 15.00 Uhr
Do, 20.12.2018, 14.30 Uhr
Sa, 29.12.2018, 15.00 Uhr
 

Dauer

Abendvorstellung: ca. 130 Minuten, inkl. Pause/ Vormittags- und Nachmittagsvorstellung: ca. 75 Minuten, keine Pause

Ich werde Weihnachten in meinem Herzen ehren und versuchen, es das ganze Jahr hindurch aufzuheben.

CHARLES DICKENS

Pressestimmen

„Dass die ernste Geschichte rund um soziale Abgründe und Kriminalität auch für Kinder ab sechs Jahren am Ende gut funktioniert, liegt nicht nur am schönen Bühnenbild, sondern auch an der Prise Witz und Ironie, die Berk dem Stück verliehen hat. Auch das sechsköpfige Schauspielensemble, das in mehr als doppelt so viele Rollen schlüpft, überzeugt auf ganzer Linie.“
Vorarlberger Nachrichten

„Sechs Schauspieler in achtzehn Rollen können derweil aus dem Vollen schöpfen, ein weites Spektrum an Facetten zeigen und in flinken Wechseln mehrere Figuren realistisch über die Rampe bringen, ohne Verwechslungsgefahr. Dafür sorgt Ausstatterin Eva Krämer. Ihre Bühne, eine finstere Strassenschlucht mit Neonröhren und aufklappbaren Innenräumen, erlaubt rasche Szenenwechsel, wilde Verfolgungsjagden und schaurige Nachtszenen.“
St. Galler Tagblatt

weiterlesen

Mit Luzian Hirzel Oliver Twist, Monks  / Felix Defèr Fagin, Mr. Sowerberry, Mr. Fang, Fischhändler  / Kornelia Lüdorff Mrs. Corney, Mrs. Maylie  / David Kopp Jack Dawkins, Dick, Mr. Blathers  / Johanna Köster Nancy, Charlotte, Buchhändlerin  / Andreas Gaida Bill Sikes, Noah Claypole, Mr. Giles, Polizist
Inszenierung und Fassung: Ingo Berk  / Musik: Patrik Zeller  / Bühne und Kostüm: Eva Krämer  / Licht: Arndt Rössler  / Dramaturgie: Ralph Blase  / Regieassistenz: Constanze Wagner  / Ausstattungsassistenz: Leslie Bourgeois  / Inspizienz: Eva Lorünser