Kartenbüro
Montag bis Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr
sowie Freitag 13.30 bis 17.30 Uhr

Kornmarktplatz
A 6900 Bregenz
T +43 (0)5574 42 870–600
ticket@landestheater.org

ABENDKASSA
Ab zwei Stunden telefonisch
erreichbar und eine Stunde vor
Vorstellungsbeginn vor Ort:
T +43 (0)5574 42 870–600

Rund und um die Uhr Karten kaufen:
Hier geht‘s zum Online-Kartenverkauf!

EINFACH UND MOBIL
Die Ticket-Gretchen App gleich
hier kostenlos downloaden!
Vorarlberger Landestheater Vorarlberger Landestheater

Spiel

Samuel Beckett Inszenierung: Silvia Costa

Er ist einer der großen Rätselhaften der Literaturgeschichte: Samuel Beckett. Seine Texte, die das Kunststück vollbringen, gleichzeitig spröde und poetisch zu sein, haben das Theaterverständnis ihrer Zeit erschüttert. SPIEL gehört zu den unbekannteren Texten des Dichters: Eine klassische Dreiecksgeschichte zunächst, ein Mann zwischen zwei Frauen – und mehr, nämlich eine Auseinandersetzung mit dem Spiel an sich, als Grundelement von Theater, sowie dem Grundthema von Becketts Werk: der conditio humana.

Die Vieldeutigkeit in Becketts Werk hat immer wieder auch bildende KünstlerInnen inspiriert, so Bruce Nauman zu seinem SLOW ANGLE WALK (BECKETT WALK). Und auch die Italienerin Silvia Costa wird sich bei der Inszenierung des Textes auf der Schnittstelle von bildender Kunst und Theater bewegen – denn mit dem Begriff Theaterregie ist Costas künstlerische Arbeit nicht hinreichend erfasst: 1984 in Treviso geboren, studierte sie Kunst und Theater in Venedig und wurde Mitglied der wichtigsten experimentellen Theatergruppe Italiens, Socìetas Raffaello Sanzio. Sie war zunächst Schauspielerin bei Romeo Castellucci und wurde dann zu einer prägenden künstlerischen Mitarbeiterin, erarbeitet mit ihm Opern- und Schauspielproduktionen für die großen Bühnen und Festivals der Welt. Dazu gründete sie 2007 die Compagnie Plumes dans la tête, die „erforscht, wie sich aus Körper, Raum, Struktur und Klang Bilder generieren lassen“. Mit ihrer Compagnie und als Regisseurin realisiert sie an europäischen Bühnen Inszenierungen und installative Arbeiten.

 

Premiere

Fr, 01.03.2019
Tickets

Termine

Sa, 02.03.2019
So, 03.03.2019
Mi, 13.03.2019
Do, 14.03.2019
Fr, 15.03.2019
Sa, 16.03.2019
So, 17.03.2019
Tickets
 

Dauer

wird bekannt gegeben

IMMER VERSUCHT.
IMMER GESCHEITERT.
EINERLEI.
WIEDER VERSUCHEN.
WIEDER SCHEITERN.
BESSER SCHEITERN.

Pressestimmen