Kartenbüro
Montag bis Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr
sowie Freitag 13.30 bis 17.30 Uhr

Kornmarktplatz
A 6900 Bregenz
T +43 (0)5574 42 870–600
ticket@landestheater.org

ABENDKASSA
Ab zwei Stunden telefonisch
erreichbar und eine Stunde vor
Vorstellungsbeginn vor Ort:
T +43 (0)5574 42 870–600

Rund und um die Uhr Karten kaufen:
Hier geht‘s zum Online-Kartenverkauf!

EINFACH UND MOBIL
Die Ticket-Gretchen App gleich
hier kostenlos downloaden!
Vorarlberger Landestheater Vorarlberger Landestheater

art but fair

Diskussion und Talk Wer wir sind und was wir tun

ART BUT FAIR in Bregenz

Seit fünf Jahren setzt sich die Organisation art but fair für die Rechte von Künstler*innen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz ein – und hat in dieser Zeit, gemeinsam mit Akteuren wie dem ensemble netzwerk, entscheidende Impulse gesetzt, Debatten in die Öffentlichkeit getragen, Missstände aufgedeckt und Veränderungen angestoßen und erreicht.

Strukturen des Machtmissbrauchs und der Ausbeutung, die noch vor wenigen Jahren in den Kulturinstitutionen als unveränderlich galten und stillschweigend erduldet wurden, werden öffentlich diskutiert. In Österreich trat art but fair zuletzt besonders im Zusammenhang mit den Missbrauchsvorwürfen gegen Gustav Kuhn, Leiter der Tiroler Festspiele Erl, in Erscheinung.

Ob in Cottbus, Bern oder Erl: die starren Machtverhältnisse sind ins Wanken geraten. Es geht nun darum, neue, fairere, dem europäischen Recht entsprechende Arbeitsbedingungen zu schaffen und mit Behörden und Politik neue Qualifikationsvoraussetzungen in Bezug auf die Besetzung von Leitungspositionen in Kulturbetrieben zu erarbeiten.

Vom 26.-28. Oktober findet in Bregenz eine Vorstandssitzung mit art but fair-Vertreter*innen aus allen drei Ländern statt; zur Abschlussveranstaltung am 28.10. um 11 Uhr im Café des Vorarlberger Landestheaters möchten wir Sie herzlich einladen, mit uns zu diskutieren – über den Status Quo und über Zukunftsvisionen.

 

Matinee

So, 28.10.2018
 

Dauer

ca. 90 Minuten