Kartenbüro
Montag bis Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr
sowie Freitag 13.30 bis 17.30 Uhr

Kornmarktplatz
A 6900 Bregenz
T +43 (0)5574 42 870–600
ticket@landestheater.org

ABENDKASSA
Ab zwei Stunden telefonisch
erreichbar und eine Stunde vor
Vorstellungsbeginn vor Ort:
T +43 (0)5574 42 870–600

Rund und um die Uhr Karten kaufen:
Hier geht‘s zum Online-Kartenverkauf!

EINFACH UND MOBIL
Die Ticket-Gretchen App gleich
hier kostenlos downloaden!
Vorarlberger Landestheater Vorarlberger Landestheater

Daniel Blum

{Daniel Blum

In Washington DC / USA geboren (1971) und in Bonn aufgewachsen. Schauspielausbildung an der AdK in Ulm, Abschluss im Jahr 1999. Nach einem kurzen Zwischenstopp an der Badischen Landesbühne Bruchsal (u.a. DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHERS) im Jahr 2000 zweijähriges Engagement am Schleswig-Holsteinischen Landestheater (u.a. KABALE UND LIEBE, WOYZEK). Anschließend dort noch als Gast für zwei weitere Produktionen bis Ende 2003 tätig(u.a. MEIN KAMPF von George Tabori Regie Axel Vornam). Im Jahr 2003 weitere Gastengagements in Hamburg am Ernst Deutsch Theater sowie am Stadttheater Aachen. Ab 2003/2004 fünfjähriges Engagement am Landestheater Tübingen (u.a. ANTIGONE und FAMILIE SCHROFFENSTEIN).Erste Zusammenarbeit mit Bernhard Mikeska im Jahr 2006 in der Produktion DER BARFUSSKÖNIG, außerdem Zusammenarbeiten u.a. mit Ralf Sibelt, Simone Sterr und Martin Nimz. Seit 2008 freier Schauspieler mit Engagements in Tübingen (u.a. KLEIN ZACHES GENANNT ZINOBER in der Regie von Christina Rast), am Stadttheater Fürth (JÜDISCH JETZT, eine Stadtbespielung, Regie Christian Schidlowski) sowie am Theater Singen (NATHAN DER WEISE und DER RAUB DER SABINERINNEN, Regie Peter Simon). Lebt seit 2003 in Berlin. In 2014 eine weitere Produktion unter der Regie von Bernhard Mikeska in dem Projekt DAS HAUS – ACHT RÄUME ACHT SPIELER EIN ZUSCHAUER. Dann 2016/2017 an der Jungen Bühne Hildburghausen in Thüringen KRIEG, STELL DIR VOR, ER WÄRE HIER von Janne Teller. Zuletzt spielte er am Fritz Theater Chemnitz in 2018 den Benedict in VIEL LÄRM UM NICHTS sowie in Berlin im Theater im Aufbaus die Werkspräsentationen in der Dramatischen Republick DIE HOCKENDEN von Miroslava Sovilkova und in 2019 PERSONALIEN von Gerad Watkins.

Zurück zur Übersicht
 

Spielzeit 2018/2019